mit Leidenschaft besser schiessen...
Allgemein

Observatives Training – Lernen im Schiessen durch Zuschauen

Observatives Training ist eines der besten Möglichkeiten mental zu trainieren. Man beobachtet einfach den Sportler. Vielfach in Sport angewandt, wie z.B. beim Boxen, wenn die Klitschko-Brüder sich auf ihre Gegner intensive durch Videofilme  vorbereiten.

Je höher das eigene Leistungslevel um so effektiver kann das observative Training sein. Ich bin dafür am Sonntag drei Stunden nach Paderborn gefahren um mir die vier besten Mannschaften beim Bundesligafinale anzuschauen. Mit dabei meine Kamera für Fotos und Videos. Ich bin dahin gefahren um mir im Luftpistolenbereich die Nummer 2 (Andrija Zlatic) und die Nummer 6 (Joao Costa) der Weltrangliste sowie die beiden Topschützen aus Deutschland, Abdullah Ustaoglu und Hans Jörg Meier anzuschauen.

Ich liebe den Schießsport! Wo kommst Du sonst so nah an die Topathleten ran. Und dann sind sie auch noch so umgänglich. So konnte ich mit Andrija ein paar Worte über seinen Wettkampf und sein Training wechseln. Und Hans Jörg Meier hat sich sogar noch mehr Zeit genommen und  hat etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Man war das toll! Dafür noch einmal ein großes Dankeschön! Das hat für mich als Schütze und Trainer auch noch einmal ein Motivationsschub gebracht.

Die ersten Bilder vom Wettkampf des „kleinen Finals“ habe ich Euch hier zur Verfügung gestellt inkl. kleinen Kommentaren:

Bundesligafinale 2012, kleine Finale Luftpistole

Und hier das erste von vier Videos für Euer observatives Training:

Hans Jörg Meyer, Luftpistole

 

P.S.: Bitte beachte, dass Ihr als Schützen und Trainer natürlich auch eine Vorbildrolle habt und dass Euer Verhalten ganz genau
von Euren Schützlingen beobachtet wird. Das ist auch schon observatives Training. Also geht mit einer vorbildlichen
Einstellung voran!

1 Comment

  1. frank17

    Schönes Material, danke. Meins hat nur Erinnerungswert, 250mm Brennweite aus der Hand sind nicht wirklich vorzeigbar.

    An Hans Jörg Meyer sind meine Augen lang und häufig hängen geblieben. Seine Körperhaltung hat recht wenig mit dem idealen Technikmodell zu tun, (siehe die Ganzkörperaufnahmen)?
    Aber auch bei den LG-Schützen gab es etliche abseits vom Idealmodell – jeweils der lebende Beweis dafür, dass Recht hat, wer trifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.