mit Leidenschaft besser schiessen...
Allgemein

Christian Reitz steht Frage und Antwort (Teil 2)

Wie muss ich mir das letzte Trainingslager vor Olympia vorstellen? Sind dort nur die Pistolenschützen oder alle Teilnehmer des DSB?

Es fing an mit allen Pistolenschützen, da OSP als letzten anreist fing unser Lager später an und geht deswegen länger. Seit Samstag Mittag ist OSP plus ein Trainer unter sich.

Welchen Trainingsaufwand hast Du so im Jahr in durchschnittliche Stunden pro Tag / scharfe Schüsse im Jahr?

Stundenaufwand ist immer etwas schwer zu sagen. Am Anfang des Jahres ist es weniger Training auf dem Stand dafür mehr Sport und im Laufe des Jahres mehr auf dem Stand. Schussumfang 35.000 bis 40.000 im Jahr in der Disziplin OSP
Trainierst Du eher alleine oder hast Du einen Trainingspartner?

Vorwiegend allein bei Lehrgängen halt in der Gruppe.
Wie wichtig ist das Optimieren der Waffe (der Griff / optimaler Abzug / Schussverhalten) für eine gute Leistung?

Individualisierung ist schon wichtig. Ein Griff ist eigentlich ein Muss. Abzug wird natürlich nach den jeweiligen Vorlieben eingestellt. Das Schussverhalten muss zum Schützen passen, wobei da viel mit der Munition geregelt wird.
Wie lange wirst Du in London bleiben? Welche anderen Disziplinen wirst Du Dir innerhalb und außerhalb der Schießsportdisziplinen angucken?

Mal schauen, ich werde vermutlich bis zum Schluss bleiben. Was ich mir ansehen werde, steht auch noch nicht fest.
Was ist das Geheimnis, dass Du als Schnellfeuerpistole auch bei der Disziplin Freie Pistole so gut schießt?

Ich schieße schon immer mehrere Disziplinen. Normalerweise nur national aber ab und zu kann man es ja auch mal international testen.
Noch einmal vielen Dank an Christian für seine Antworten!

Hier geht es zum Teil 1:

Christian Reitz steht Frage und Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.